,,Fein aber gemein’’: Darsteller sorgen für Furore

Junge Schauspieler der Teather-AG begeistern

Von Mustafa Amet
Bestwig. Für jede Menge Furore sorgten die Darsteller der diesjährigen Theateraufführung in Bestwig.Die Schülerinnen und Schüler der Teathe r- gruppe um Andrea Karpati von der Realschule in Bestwig glänzten in Stü ck ,,Fein Aber gemein ’’ und begeisterten die Zuschauer. Dabei fesselten sie ihr Publikum mit der spannenden und humorvollen Story bis zum Schluss, so dass die Auflösung der mysteriösen Diebstä hle in der Geschichte am Ende alle überraschte: Der vertrauensvolle Polizist war nicht der, für den er sich ausgab, sondern der Langfinger, vor dem sich alle fürchteten. Dies deckte ein ,,Gigolo ’’ auf, der in Wirklichkeit schon seit längerem als Polizist in dem Fall undercover ermittelte. ,,Ich bin durchwegs zufrieden, die Erwartungen wurden m ehr als übertroffen ’’ berichtet Regisseurin Beate Ritter über 90-minütige Stü ck. Im Rahmen des Projektes ,,Kultur & Schule ’’ wird das Teatherprojekt vom Land gefördert, freut sich Schulleiterin Karin Borggrebe. Die zweit e Aufführung am Samstag war ausgebucht: Zu ihr waren die Senioren aus der Gemeinde eingelassen und im Vorfeld mit Kaffee und Waffeln bewirtet worden. Heute um 10 Uhr gibt es noch einmal eine Aufführung für die Schulgemeinschaft und Klassen anderer Schulen.



  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024